WeCreativez WhatsApp Support
Schreib uns direkt per Whatsapp
Hey, wie kann ich dir helfen?

Single Blog Title

This is a single blog caption

Pech und Unvermögen – Zweite spielt 3:3 gegen Altentreptow

Das es für unser Team als Spitzenreiter nicht zum Sieg reichte, müssen sie sich vor allem selbst zuschreiben. Alle drei Gegentore hatte sich die Heimelf selbst eingeschenkt.Mehr Spielanteile in den ersten Minuten wurden nach einer knappen Viertelstunde belohnt. Jonas steckte den Ball halb rechts in den Strafraum auf Danial, der trocken zum 1:0 in der 13. Minute abzog. Die Gäste waren bis dahin kein einziges Mal vor unserem Tor. Bei einer Ecke in der 15. patzte dann Tim. Statt die direkt vor das Tor getretene Flanke runter zu pflücken, legte sich unser Torwart den Ball selbst in die Maschen. Ein unnötiger Ausgleich. Mit zu vielen Ballverlusten im Angriff und Abspielfehlern im Aufbau machte sich unsere Elf das Spiel selbst schwer.In der 40. Minute folgte die unglückliche Krönung der mittelmäßigen ersten Hälfte: Ein lang getretener Freistoß der Gäste wurde vom Wind getragen immer länger und kam bis kurz vor das Tor. Von einem Stürmer bedrängt, bekam ihn Zoran an den Kopf und lenkte die Flanke ins eigene Tor.Mit 1:2 ging es in die Pause. Doch zum Wiederanpfiff riss sich MS zusammen. Ein wahrer Sturmlauf auf das Gästetor begann, zwei Minuten nach dem Anpfiff scheiterte erst Lucas am Gäste-Keeper, ehe sich Atakan den Ball schnappte und gekonnt ins lange Eck schob. Nur eine Minute später die nächste Doppelchance, die dieses Mal Kapitän Lucas einnetzte. Doch der Schiedsrichter hatte auf Abseits entschieden. Nach einer Stunde schlug Jonas von rechts eine Flanke, die zu Lucas durchrutschte. Der schob souverän zum verdienten 3:2 ein. Das Spiel war gedreht, weitere Chancen blieben vorerst ungenutzt. Das Spiel wurde ruppiger, vor allem Christian und Jonas mussten mit teils überhartem Einsteigen der Gäste klarkommen. Der Schiedsrichter verzichtete jedoch darauf, einen Altentreptower vom Platz zu stellen.Zehn Minuten vor dem Ende passierte dann das, was nicht mehr passieren durfte. Ein eher ungefährlicher Schuss der Gäste wurde dann noch unhaltbar abgefälscht. Das Unentschieden ist ärgerlich, zumal Motor Süd quasi alle sechs Tore selbst erzielte.Doch tabellarisch kann der Punkt noch sehr wichtig werden.

Leave a Reply