WeCreativez WhatsApp Support
Schreib uns direkt per Whatsapp
Hey, wie kann ich dir helfen?

Single Blog Title

This is a single blog caption

Pokalfight der A!

Gegner unserer A? Die SG Insel Rügen kam als Verbandsligist zu Gast auf den Ligaplatz.
Somit war die Favoritenrolle von Beginn an geklärt, wir wollten gerne, der Gast musste gewinnen.
Dementsprechend gingen die Teams auch taktisch auf den Rasen und versuchten ihre Philosophie umzusetzen.
Der Gast hat gleich gegen unsere 4 er Kette, eine 3 er Abwehr aufgebaut, um eine Überzahl in der Mitte zu kreieren und die Angriffe für sich erfolgreich abzuschließen.
Um unsere Kette und Deckung zu halten, verzichteten wir auf unseren Stürmer und zogen uns defensiv zurück.
Im geschlossenem Deckungsverbund verteidigten wir konsequent und erfolgreich.
Ein langer Ball verließ unsere Deckung in Richtung des Rügener Tores. Mohamed ging entsprechend steil und konnte den Ball am Torhüter vorbei in das lange Eck einschieben. 
1:0 17. Spielminute!
Mehr passierte in Hälfte 1 nicht.
Halbzeitansprache war selbstredend! Weiter so und Disziplin und Position halten.
Es folgten ständige Angriffe der Gäste, aber eben nur bis zur Strafraumgrenze. Abschlüsse Fehlanzeige.
Der Ballbesitz lag bestimmt bei 70/30 Prozent für den Verbandsligisten ,aber es zählen eben die Tore.
Dann plötzlich ein Pfiff, Elfmeter für Rügen? Warum bzw. Wofür dieses Geschenk! Egal Tor 63. Minute 1:1
Geschockt? Nein, keine Unsicherheit war zu erkennen, nur der Wille das Ding zu gewinnen.
Nur 1 Minute musste unser Team warten, bevor Danial mit einem tollen Angriff erneut zur 2:1 Führung einlochen konnte.
Wahnsinn, der Außenseiter führt erneut und es folgten andauernde und wütende Angriffe, die unseren Jungs alles abverlangten und leider mit 2 Verletzten auch ihren Tribut forderten.
Florian mit einer Verstauchung des Sprunggelenks und Serxho mit einem Schlag auf den Knöchel konnten das Spiel nicht zu Ende spielen, so das Liti und Mustafa eingreifen mussten.
Bei dem Spielstand natürlich wahnsinnig schwer, aber Beide meisterten die Aufgabe.
Völlig egal- 90. Minute plus 4 Nachspielminuten und der Schlusspfiff ging im riesigen und lautstarkem Freudengeschrei fast unter.
Der Außenseiter gewinnt 2:1!
Jetzt macht der Pokal erst richtig Spaß. Weiter gehts!

Leave a Reply