WeCreativez WhatsApp Support
Schreib uns direkt per Whatsapp
Hey, wie kann ich dir helfen?

Single Blog Title

This is a single blog caption

Überzeugender Derby-Sieg gegen Hanse

Unsere zweite Mannschaft fuhr am Sonntag einen souveränen 3:0-Sieg gegen die Reserve von Hanse Neubrandenburg ein. Entscheidend war, dass die Jungs im Derby  körperlich durchgehend präsent waren und bis zur letzten Minute nach vorne spielten.

Endlich, möchte man denken, endlich belohnt sich die Zweite mit einem Sieg für ihren ansehnlichen Fußball. Von Anfang an drückte sie dem Spiel auf dem Ligaplatz ihren Stempel drauf. Obwohl der Rasen bei leichtem Nieselregen zunehmend rutschiger wurde, setzte die Truppe auf ein sauberes Passspiel, durch das sie sich das eine oder andere Mal gut nach vorne kombinierte. Insgesamt war das Team dominant, kam regelmäßig zum Abschluss und ließ hinten nichts zu. Auch von der ruppigen Gangart der Gegner ließ es sich nicht einschüchtern. Nur der Ball wollte wieder nicht über die Linie. So ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Pause. Mal wieder blieb die Belohnung vorerst aus.

Doch die folgte bereits kurz nach dem Wiederanpfiff. In der 50. Minute gelang endlich das erlösende erste Tor. Eine Flanke von links flog quer durch den Strafraum und landete bei Hassan Joof, der wie schon gegen Neuenkirchen vergangene Woche ein starkes Spiel auf der rechten Angriffsseite ablieferte. Er holte den Ball gekonnt herunter und schloss ins lange Eck ab.  

Auch nach dem ersten Tor blieb der Aufwand hoch. In der 71. Minute zappelte der Ball dann ein zweites Mal im Netz. Ein Abschlag des Gegners landete bei Max Spaller. Der schaltete schnell und setzte einen platzierten Fernschuss ins Eck. Erst nach der Zwei-Tore-Führung kam die Offensiv-Reihe von Hanse ein paar Mal vor das Tor. Doch sehr gefährlich wurde es nicht. Unsere meist gut organisierte Viererkette stand sicher. Auch der Rest der Mannschaft blieb weiter konzentriert und erspielte sich Chance um Chance. Den sehenswerten Schlusspunkt setzte in der 90.Minute Hassan Yussuf Cabi, der gerade eine Minute vorher für Kapitän Lucas Gaede eingewechselt wurde. Nach einem schnellen Angriff über links haute er den Ball von der Strafraumkante in den linken Winkel. Bei diesem Spielstand blieb es. Motor Süds Zweite zeigte in beeindruckender Manier, wozu sie fähig ist, wenn sie ihr Spiel über 90 Minuten durchzieht. Körpersprache, Konzentration und Kommunikation stimmten bis zum Schluss. Mit diesem tollen Sieg im Rücken geht es für die Mannschaft in die kleine Osterpause. Am 28. April geht es auswärts bei der Reserve von Burg Stargard weiter.

Leave a Reply